Die Geschichte des Mecanum-Rads Das Mecanum-Rad wurde 1973 von Bengt Ilon erfunden, einem Ingenieur der schwedischen Firma Mecanum AB. Nach ihm wird das Rad manchmal auch Ilon-Rad genannt. Die US-amerikanische Marine kaufte das Patent von Mecanum und nutzte die Technik zunächst exklusiv für die Verladung von Transportgut auf ihren Schiffen. Erst 1997 wurde die Technologie auch für kommerzielle Unternehmen und den zivilen Einsatz verfügbar. Bisher werden die meisten Mecanum-Fahrzeuge ähnlich wie bei der Navy für den Transport sehr schwerer Lasten in beengten Verhältnissen eingesetzt. In der Luftfahrtindustrie etwa, werden vielrädrige Mecanum-Schwertransporter verwendet, um die riesigen Rümpfe durch die Produktionshallen zu bugsieren. Kleinere Mecanum-Fahrzeuge sind immer noch relativ selten. In Europa gehört imetron mit DONKEYmotion zu den führenden Anbietern von Mecanum-Fahrzeugen und hat sich auf solche kleineren Dimensionen spezialisiert. Die omnidirektionalen DONKEYmotion-Transportsysteme sind für praktisch alle industriellen Einsatzgebiete geeignet. Ihre einzigartige Beweglichkeit eröffnet völlig neue Möglichkeiten für Fahrerlose Transportsysteme (FTS) in der Intralogistik und Anwendungen wie der Bühnentechnik. Mit der Mecanum-Technologie werden sich Transport und Logistik in den kommenden Jahren grundlegend verändern.
Sofortkontakt
+49 (0)7665 - 50255-0 Für die schnelle Kommunikation …. rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail.
Gesellschaft für industrielle Mechatronik mbH www.donkey-motion.de Mecanum-Rad: Bewegung wie auf Luftkissen bei voller Bodenhaftung
Besuchen Sie auch unsere Homepage www.donkey-motion.de
Das Fahrerlose Transportsystem (FTS) CALL THE DONKEY automatisiert eine Vielzahl intralogistischer Transportaufgaben und das äußerst flexibel! Nach fast 100 Jahren „Alleinherrschaft des Gabelstaplers" wird auch für mittelständische und kleinere Betriebe eine reformierende Lösung für intralogistische Aufgaben angeboten. Mit CALL THE DONKEY, der smarten Lösung aus der Produktreihe des DONKEYmotion-Systembaukastens, kann diese Art von Intralogistik einfach und schnell integriert werden. Hierbei überzeugt das fahrerlose CALL THE DONKEY-System mit großer Zeit- und Kosteneinsparung. Innerbetriebliche Materialflüsse in Fertigungs- und Handelsunternehmen, werden mittels des fördertechnischen Systems und unterstützender Informationssysteme für die Ansprüche an eine Industrie 4.0 fit gemacht.
Beispiele zum vergrößern anklicken